Champagne Gaiffe-Brun – Exception

39,99

Enthält 19% MwSt.
(53,32 / 1 L)
zzgl. Versand

Füllmenge: 0,75 L

Gesamtsumme 39,99
Lagerort:  Weinlager 10
Artikelnummer: wk-l10-wk-xx-00045046 Kategorien: ,

Beschreibung

Ein fruchtiger, köstlicher und kräftiger Rosé-Champagner, den Sie während des gesamten Essens genießen können.
Er wird durch eine mindestens 20-stündige Mazeration der Trauben gewonnen.

100% Pinot Noir

(enthält Sulfite, zertifiziert durch: FR-BIO-01)

Kirsche, reife Früchte
frisch, fruchtig, kräftig

Serviertemperatur: 10
Aufbewahrung: 10 Jahre

Zusätzliche Information

Gewicht 1,3 kg
Jahrgang

Land

Region

Farbe

Rebsorte

Alkoholgehalt in %

12,0

Füllmenge in L

0,75

Essen

,

Dosage

Zuckergehalt

0,0

Nährwerte

Nährwerte

Brennwert ()
Fett
- davon Gesättigte Fettsäuren
Kohlenhydrate
- davon Zucker
Eiweiß
Salz

Hersteller/Importeur

Hersteller:

Champagne Gaiffe-Brun
2 rue de Chanzy, 51160 Avenay Val d'Or, FRAN

Importeur:

Allergene

Enthält Sulfite

Soweit nicht anders ausgewiesen ist davon auszugehen, dass das Produkt Allergene wie Sulfite, Eiweiß, Gelatine oder Milch enthält.

Marke

Der Weinberg erstreckt sich über 3,25 Hektar, 0,5 Hektar sind mit Chardonnay (weiß), 0,25 Hektar mit Pinot Meunier und der Rest mit Pinot Noir bepflanzt. Die biologisch-dynamisch bewirtschafteten Weinberge suchen tief im kalk- oder Ton-kalkhaltigen Boden nach den für die Champagnerweine spezifischen Mineralien und bringen so alle Eigenschaften dieses Terroirs zum Vorschein. Der Wein bleibt 9 bis 10 Monate lang zu 2/3 in Fässern und zu 1/3 in Tanks. Er wird mit sanfter klassischer Musik kontinuierlich ausgebaut. Die Winzer: "Nach einer Lehrerkarriere in der Freinet-Bewegung und einem langen "learning by doing" mit meinem Schwiegervater habe ich (David) den Betrieb meiner Schwiegerfamilie übernommen, die seit mehr als zehn Generationen Winzer und Bauern sind, immer mit dem Ziel, den Einsatz von Hilfsmitteln im Weinberg und im Wein auf ein Minimum zu beschränken. Der Weg zum Bio-Weinbau erfolgte auf natürliche Weise, immer mit dem Streben nach Wissen und dem Lernen von erfahrenen Winzern, dem Bedürfnis, immer in Harmonie mit der Natur zu arbeiten. Sehr schnell erscheint die Biodynamik als der Weg, den es zu verfolgen gilt, weil sie das Lebendige respektiert, seinen Rhythmus und sein Streben nach Gleichgewicht. Die önologischen Eingriffe sind auf ein striktes Minimum beschränkt, damit die Alchemie des Terroirs, der Rebsorten und die "Pfote" des Winzers und Bauern sich entfalten können, ohne die Weine zu verfälschen".
Warenkorb
Nach oben scrollen