Doyard Oeil de Perdrix 2018

114,00

Enthält 19% MwSt.
(152,00 / 1 L)
zzgl. Versand

Füllmenge: 0,75 L

Gesamtsumme 114,00
Lagerort:  Weinlager 9
Artikelnummer: wk-chch-SW18341 Kategorien: ,

Beschreibung

75% Pinot Noir, 25% Chardonnay Dosage: 3g/l Rosé Champagner in der Machart wie zu Zeiten des 14. Jahrhunderts. Diese Cuvée nimmt Bezug auf das 18. und den Beginn des 19. Jahrhunderts. Der Pinot Noir wird leicht gepresst mit dem Ziel, eine natürliche und helle rosa Farbe zu erhalten, wie ein “Oeil de perdrix” (“Auge des Rebhuhns”). Das Ergebnis ist ein “rosé de pressée”, entnommen aus der traditionellen Methode zur Herstellung von Rosé-Champagnern. Pinot Noir Trauben aus Aÿ Chardonnay Trauben aus Avize keine Chaptalisation, kein biologischer Säureabbau Pinot Noir im Holzfass, Chardonnay im Stahltank ausgebaut Produktion: 3.500 Flaschen  

Zusätzliche Information

Gewicht 1,3 kg
Jahrgang

Land

Füllmenge in L

0,75

Region

,

Alkoholgehalt in %

12,5

Rebsorte

Dosage

Hersteller/Importeur

Hersteller:

Champagne Doyard, 39, Avenue Général Leclerc, 51130 Vertus, Frankreich

Importeur:

Allergene

Enthält Sulfite

Soweit nicht anders ausgewiesen ist davon auszugehen, dass das Produkt Allergene wie Sulfite, Eiweiß, Gelatine oder Milch enthält.

Marke

Die Familie Doyard blickt in der 11. Generation auf eine Historie bis 1677 zurück. Die 10 ha liegen in Vertus, Oger, Le Mesnil-sur-Oger, Avize, Cramant und Aÿ. Seit 1990 verzichtet man auf chemische Pestizide und seit Kurzem arbeitet man auch biodynamisch ohne dogmatisch zu sein (wie es viele gerne machen in der Champagne). Das durchschnittliche Alter der Rebstöcke beträgt 40 Jahre, die Chardonnay Reben wachsen - unüblich für die Côte des Blancs, in Reberziehung, um die Erträge möglichst klein zu halten. Die Champagner von Doyard sind im Preis höher angesiedelt, was damit zusammenhängt, dass man bis zu 50% und mehr Rebmaterial extern verkauft und wirklich nur das selbst verarbeitet, was erstklassige Qualität besitzt. Im Keller wird jede Parzelle separat ausgebaut und man möchte wenig bis gar nicht eingreifen. Man nutzt die Coquard PAI Presse, die als eine der besten gilt und selbstverständlich wird nur die erste Pressung verwendet. Man geht sogar noch einen Schritt weiter und teilt diese erste Pressung in drei verschiedene Zyklen ein. Für die Jahrgangschampagner werden nur die ersten beiden Zyklen verwendet. Die Grundweine werden nur im Extremfall chaptalisiert. Die Hälfte der Grundweine vergärt und reift im Holzfass ohne Bâtonnage, um eine zu hohe Konzentration zu vermeiden. Seit 2007 verzichtet man auf Kaltstabilisierung. Die Champagner von Doyard werden mit niedrigerem Druck abgefüllt: zwischen 4,5 und 5 Atmospheres. Das rührt zum einen daher, dass es eine persönliche Preferenz ist und zum anderen, da man bei Doyard die Herstellung aus früheren Zeiten wertschätzt, wo die Flaschengärung mit Naturkork und nicht mit Kronkork einen niedrigeren Druck und dadurch feinere Perlage ergab, als man es heutzutage gewohnt ist. Doyard's Champagner sind elegant, mineralisch, bisweilen etwas puristisch und haben eine ganz eigene Persönlichkeit. Sie gehören zu den respektiertesten an der Côte des Blancs. Das lange Hefelager in Kombination mit dem niedrigeren Druck sorgen für ein extrem stimmiges, feinstes Produkt. Facts: R.M., Vertus, Côte des Blancs, 10 ha. 50.000 Fl./Jahr Text: Champagne Characters
Warenkorb
Scroll to Top