Château Latour 2010

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lagerort:  Weinlager 5
Artikelnummer: WK-DELI-000147-1 Kategorien: ,

Beschreibung

Château Latour 2010

Herkunftsland: Frankreich
Region: Bordeaux
Anbaugebiet: Pauillac
Ex-Château Release 2022
Lieferung in der 1er Holzkiste
Herkunftsland: Frankreich
Region: Bordeaux
Anbaugebiet: Pauillac
Rebsorten: 90.5% Cabernet Sauvignon, 9.5% Merlot and 0.5% Petit Verdot
Rebenalter: 40 Jahre
Klassifizierung: 1. Grand Cru Classé 1855
Trinkreife: 2024 bis 2090
Decanter bewertete (01/2020) Château Latour 2010 wie folgt: “I get the same peony and violet aromatics here as I did in Forts de Latour. This is powerful, muscular, not even getting close to being ready. The tannins crowd in from the mid palate onwards, extremely physical in the way they make their presence felt. Behind them, if you give the wine enough time in the glass, it gives black pepper spice, pencil lead, slate and compressed earth, along with cassis, bilberry and all the tight compact dark-berried fruits you can think of. Don’t even consider this for another five years at least. This is a monumental Latour and a flashing signpost for how good this vintage is in Pauillac.” – 100 Punkte
James Suckling bewertete (11/2013) Château Latour 2010 wie folgt: “The aromas of flowers such as roses, violets and lilacs jump from the glass then turn to dark berries such as blueberries and blackberries. It’s full-bodied, with velvety tannins and dense and intense with a chocolate, berry and currant character. This is juicy and rich with wood still showing a bit, but it’s all coming together wonderfully. Muscular yet toned. Another perfect wine like the 2010.” – 100 Punkte
Neil Martin bewertete (04/2020) den Château Latour 2010 wie folgt: ” The 2010 Latour can be summed up in two words: “The king.” It convincingly asserts its superiority over other 2010s, including First Growths, in terms of its aromatic complexity, precision, balance, intensity, complexity and persistence. Simply a faultless Latour that ranks among its greatest achievements. Tasted from an ex-château bottle at the BI Wines & Spirits 10-Year On tasting.” – 100 Punkte
Robert Parker bewertete (02/2013) den Château Latour 2012 wie folgt: ” One of the perfect wines of the vintage, Frederic Engerer challenged me when I tasted the 2010 Latour at the estate, asking, ‘If you rate the 2009 one hundred, then how can this not be higher?’ Well, the scoring system stops at 100, (and has for 34 years,) and will continue for as long as I continue to write about wine. Nevertheless, this blend of 90.5% Cabernet Sauvignon, 9.5% and .5% Petit Verdot hit 14.4% natural alcohol and represents a tiny 36% of their entire production. The pH is about 3.6, which is normal compared to the 3.8 pH of the 2009, that wine being slightly lower in alcohol, hence the combination that makes it more flamboyant and accessible. The 2010 is a liquid skyscraper in the mouth, building layers upon layers of extravagant, if not over-the-top richness with its hints of subtle charcoal, truffle, blackberry, cassis, espresso and notes of toast and graphite. Full-bodied, with wonderfully sweet tannin, it is a mind-boggling, prodigious achievement that should hit its prime in about 15 years, and last for 50 to 100..” – 100 Punkte
Serviervorschlag: 2 Stunden dekantieren, Trinktemperatur 18°C.
Passt zu: Fasan-“Feuilleté” mit Foie Gras, Lammcarré

Zusätzliche Information

Gewicht 1,3 kg
Farbe

Füllmenge in L

0,75

Jahrgang

Land

Region

,

Rebsorte

, , ,

Alkoholgehalt in %

13

Bewertungen (0)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Hersteller/Importeur

Hersteller:

Chateau Latour
Saint-Lambert, F-33250 Pauillac, Frankreich

Importeur:

Allergene

Enthält Sulfite

Soweit nicht anders ausgewiesen ist davon auszugehen, dass das Produkt Allergene wie Sulfite, Eiweiß, Gelatine oder Milch enthält.

Marke

Chateau Latour (Zweitwein Forts de Latour, Drittwein Pauillac de Latour) spielt in einer eigenen Liga. Kein anderer Betrieb hat es wie Chateau Latour geschafft, über 100 Jahre lang stets derartige Topqualitäten abzuliefern. Seit der Komplettrenovierung 1998 erstrahlt Chateau Latour außerdem in neuem Glanz. Das Gesamtgebäude ist ein Musterbeispiel an Architektur, an Kombination modernster Kellertechnik mit traditionellen Bauweisen. 1993 übernahm François Pinault die Mehrheit an Latour, und das für immerhin 113 Millionen Dollar - was nach einem stolzen Preis klingt, in Wahrheit aber ein Schnäppchen war. Gerüchten zufolge soll allein der Inhalt der Keller schon 60 Millionen wert gewesen sein. 1995 übernahm dann Frederic Engerer die Leitung von Chateau Latour und seitdem sind die Qualitäten noch einmal gestiegen. Im Jahr 2012 verkündete Latour, dass von nun an keine Weine mehr en Primeur verkauft werden würden. Nun lagern die Tropfen so lange im Keller, bis man der Meinung ist, dass sie reif für den Verkauf sind. Von den 90 Hektar, die zu Chateau Latour gehören, sind 78 mit Reben bepflanzt. Das Herz von Chateau Latour aber ist eine 47 Hektar große Parzelle mit dem Namen "Enclos". Es gibt Leute die sagen, dass dies die beste Lage in ganz Bordeaux sei. Der Rebsortenspiegel besteht zu 74,2% aus Cabernet Sauvignon, 23,8% Merlot, 1,8% Cabernet Franc und gerade mal 0,2% Petit Verdot. Die Reifung findet in zu 100% neuen Barriques statt. Interessant: seit 2015 wird die gesamte Rebfläche von Latour biologisch bewirtschaftet, die Hälfte sogar biodynamisch. Um die Weinberge weniger zu belasten, nehmen die Arbeiter für ihre Wege oft ein Mountainbike.
Warenkorb
Nach oben scrollen